Broken Heroes @Gallery Weekend Berlin 2017

IMG_17370

Patricia Waller : o.T. (“Spongebob”)
2011
made of  Wolle/wool, Styropor/styrofoam, Holz/wood, Kunststoff/synthetic material, Häkelarbeit/crochet

@ Galerie Deschler Berlin

Advertisements

Uli Richters Designs erobern wieder Berlin

Kürzlich besuchte ich die “Uli Richter Revisited” – Ausstellung im Kunstgewerbemuseum im Kulturforum Berlin.
Wie es der weitergedachte Titel “Modedenker, Lehrer, Inspiration” bereits verrät, beschreibt diese Ausstellung nicht nur die von Uli Richter entworfenen Kleidungsstücke aus den 1950ger bis 1990ger Jahren, sondern auch, wie er als Modedesginer weiter wirkte, lehrte und noch heute die Mode inspirieren kann.

Zu Beginn möchte ich mein Lieblingskleid präsentieren; ein bunt gemustertes Abendkleid aus Seidenchiffon, welches mit Glasperlen am Halsausschnitt und den Ärmeln bestickt ist. Es stammt aus dem Jahr 1974, was man dem Design auch ansieht. IMG_0547

Continue reading

Dreifach außergewöhnlich – das Triadische Ballett in der Akademie der Künste Berlin

Oskar Schlemmers ‘Dreiklang’ könnte man glatt als eine zum Leben erwachte Vision des Bauhauses ansehen.  Wie es der Name bereits andeutet, hebt es sich in dreierlei Hinsicht sämtlichen vorergehenden Werken des klassischen Tanzes ab; mit seiner vorrangig atonalen Musikästhetik, der freigeistigen experimentellen Choreografie und den statischen, geometrisch gestalteten Kostümen.

Allein schon wegen letzteren ist der Besuch einer Aufführung lohnenswert.

image

Sowohl die eigens von Schlemmer (1888-1943) entworfenen Kostüme als auch die um 1912 in Zusammenarbeit mit dem Tänzerpaar Albert Burger und Elsa Hötzel erarbeitete Choreografie wurden  unter der Leitung Gerhard Bohners für eine Aufführung in der Akademie der Künste im Jahre 1977 rekonstruiert.

An jener Fassung orientierte sich ebenfalls die Aufführung des Jungen Bayerischen Staatsballetts, welche ich kürzlich in der Akademie besuchte.

Humoristisch – Ausdrucksstark – Tragisch

– Triadisch.

 

Tiefgründigere Informationen findet ihr hier.

Zum Begeistern verdammt

BerlineLondinium2015Auch wenn sich am 29. September dieses Jahres sein Tod zum achtzehnten Mal jährt, wird der bemerkenswerte Roy Fox Lichtenstein (1923-1997) noch immer allgegenwärtig gewürdigt. Es befinden sich beispielsweise derzeit einige Stencils in dem seinigen Pop-Art Stil im Herzen der Londonder Kunsthochburg Camden oder nachgeahmte Textildrucke auf einem  Ballonrock von Berline aus dem Jahre 2011.

BLNE11-3